Tiere am Wegesrand 141


 

Da mein Mann ja leider schwer erkrankt ist, bin ich nun manchmal früh morgens alleine mit dem Radel unterwegs.

Heute morgen hab auch ich einige Tiere gesehen:

Die Lämmer sind schon wieder ein ganzes Stück gewachsen…

Natürlich sah ich Tauben, Fasanen und andere kleinere Vögel… vor allem aber konnte ich sie hören.  🙂

Ganz besonders schön war diese Begegnung mit dem Reh.

Auch einen großen Raubvogel sah ich nur wenige Meter entfernt in einem Baum sitzen, er flog aber in den Wald bevor ich die Kamera am Start hatte. Aber es war interessant ihn von so nah sehen zu können.

Kurz bevor ich wieder zu Hause war sah ich noch Hasen auf dem Feld.

*

*

Advertisements

Über Follygirl

Viele...BUNTE ... Blogs... Fotografie, Schreiben, Privates, Kochen... Natur & Tiere Freue mich auf Eure Besuche!
Dieser Beitrag wurde unter "Tiere am Wegesrand", Fotografie, Frühling abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Tiere am Wegesrand 141

  1. mickzwo schreibt:

    Danke für die guten Wünsche. Dir und Deinem Mann wünsche ich alles erdenklich Gute.

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s